Todesfälle nach Corona in Nordsachsen: Unbekannte Hintergründe werfen Fragen auf!

gudrun petzold corona todesfälle nordsachsen omikron

In den vergangenen Tagen kam es in Nordsachsen zu mehreren Todesfällen nach einer Corona-Infektion. Dies geht aus Berichten der „Torgauer Zeitung“ und des Robert-Koch-Instituts hervor. Die nordsächsische Landtagsabgeordnete Gudrun Petzold erklärt dazu:

25.3.22

„Ich möchte den Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aussprechen! Nur durch ein ehrliches und offenes Ansprechen möglicher Zusammenhänge können wir zugleich weitere Fälle verhindern! Leider sind jedoch kaum Hintergründe zu den Verstorbenen von Behörden und Medien bekannt. Meine bisherigen Nachfragen dazu blieben leider unbeantwortet!

Öffentliche Anhörung im Sächsischen Landtag

Insbesondere wäre es interessant, zu erfahren, wie viele der nunmehr 546 nach einer Corona-Infektion in Nordsachsen verstorbenen Personen gegen Corona geimpft waren und ob sie infolge einer Corona-Infektion oder aber durch eine andere Ursache verstorben sind. Wie das Robert-Koch-Institut selbst auf seiner Webseite angibt, ist bei den angegebenen Corona-Todesfällen nicht immer davon auszugehen, dass es sich bei der Covid-19-Infektion um die tatsächliche Todesursache handelte. Auch ein Zusammenhang zu einer möglichen Corona-Impfung muss geprüft werden.

Dazu möchte ich auf die von der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag initiierte Öffentliche Anhörung vom 7.3.22 verweisen, in der unter anderem der Pathologe Prof. Dr. Burkhardt zahlreiche Todesfälle im Zusammenhang mit Corona-Impfungen nannte. Bei selbst untersuchten Todesfällen stieß er unter anderem auf nach Corona-Impfungen erfolgte und offensichtlich todesursächliche Gefäßveränderungen, Milz-Schäden sowie Herzmuskel- und Lungenentzündungen. Auch bei den Bürgern stieß diese Anhörung auf großes Interesse, wie auch die mehr als 470.000 Aufrufe des Videos mit Herrn Prof. Dr. Burkhardt beweisen! Es kann hier eingesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=FsbK6FW2W58Im Rahmen meiner parlamentarischen Arbeit werde ich zu den Corona-Todesfällen in Nordsachsen zeitnah Anfragen stellen!

Ukraine-Krieg: Sanktionen schaden den Bürgern!

Trotz der alarmierenden Erkenntnisse zu Corona-Impfungen dienen die nicht gegen Corona geimpften Bürger noch immer als Sündenbock für das Versagen der etablierten Parteien! Letztere benötigen leider wohl immer neue Feindbilder – nach den Ungeimpften müssen nun angebliche ‚Putin-Versteher‘ dafür herhalten. Doch auch im Ukraine-Krieg kommt es auf eine ganzheitliche Sicht der Dinge an: Auch wenn der Angriff Putins zu verurteilen ist, schaden wir uns durch Sanktionen und Waffenlieferungen nur selbst! Der Fraktionsvorsitzende der ‚Alternative für Deutschland‘ im Sächsischen Landtag, Herr Urban, hat zur Erklärung der Sächsischen Landesregierung am 23.3.2022 richtig festgestellt: ‚Der ganze Wirtschaftsstandort Sachsen steht inzwischen auf dem Spiel!‘ Die Rede von Herrn Urban kann hier angesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=SsQKAGDziKM

Es braucht dringend – im Interesse der Bürger – endlich eine Politik der Vernunft und des Augenmaßes! Die AfD steht als stärkste sächsische Oppositionspartei dafür jederzeit zur Verfügung!“

Gudrun Petzold
Mitglied im Sächsischen Landtag
Mitglied im Nordsächsischen Kreistag

Energiewende. Die Wende ins Ende?

Unter diesem Motto lädt die AfD-Fraktion des Sächsischen Landtages, zu einer Informationsveranstaltung und Bürgerdialog ein.
Die Veranstaltung findet am 22.10.2020 im Bürgerhaus Eilenburg  statt und beginnt 19:00 Uhr.
Es erwarten Sie der Buchautor Frank Hennig und der Landesvorsitzende des Sächsischen AfD-Landesverbandes und Fraktionsvorsitzende der Sächsischen AfD-Landtagsfraktion in seiner Eigenschaft als umweltpolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Herr Jörg Urban.   

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.